Virtuelle Flugtestumgebung

 

MACHEN SIE AUS IHREM BROWSER EINE PLATTFORM FÜR VIRTUELLE FLUGTESTS.

 

Die Virtuelle Flugtestumgebung (VFTE) von AlphaLink ermöglicht die Durchführung von virtuellen Flugtests mit und ohne Stability Augmentation System in einem Web-Browser.

 

Optimale Ergebnisse werden im Firefox-Browser erzielt. Andere Browser können verwendet werden. Bitte geben Sie Ihrem Browser 10-30s, um die Anwendung zu laden. Die Bildschirmauflösung kann vergrößert werden, um alle Instrumente zu sehen, wenn nötig.

 

Um mit dem VFTE zu interagieren, kann das GUI (Graphical User Interface) oben rechts auf dem Bildschirm verwendet werden. Die detaillierte Beschreibung der Steuerungsschnittstelle finden Sie unten.

 

 

Schaltflächen

 

Run - Drücken Sie diese Schaltfläche, um die Simulation zu starten. Während des Laufs ist es nicht möglich, die Orbit-Steuerung zur Anpassung der Ansicht zu verwenden.

 

Pause - Drücken Sie diese Schaltfläche, um die Animation anzuhalten.

 

Reset - Drücken Sie diesen Knopf, um die Simulation zurückzusetzen und das Flugzeug (aktuelles Modell: Talon) wieder in seine Ausgangsposition zu bringen.

 

Perspective - Drücken Sie diese Taste, um die Perspektive zu ändern. Die Perspektive wird aktualisiert, während die Simulation läuft.

 

 

Flugzeug-Steuerungen

Die Bedienelemente des Flugzeugs sind über den GUI-Schieberegler und die Tastatur erreichbar. Bitte beachten Sie: es ist nicht möglich, Werte einzugeben.

Controller (Stability Augmentation System)

Der Controller kann mit der On/Off-Taste ein- und ausgeschaltet werden. Seine Parameter können mit dem Schieberegler oder durch Eingabe von Werten eingestellt werden.

 

Der Pitch-Dämpfer berechnet eine zusätzliche Auslenkung des Höhenruders auf der Grundlage der Pitch-Rate, die zum vorgegebenen Signal addiert wird. Das Verhältnis zwischen gemessener Pitch-Rate und zusätzlichem Höhenrudersignal kann durch den Verstärkungsfaktor in der GUI eingestellt werden. Mit dem Rolldämpfer wird durch Messung der Rollgeschwindigkeit ein Querrudersignal bestimmt, das dem Pilotenbefehl hinzugefügt wird. Der Verstärkungsfaktor wird mit dem GUI eingestellt. Für den Gierdämpfer wird die Gierrate zunächst durch eine Auswaschung mit einer einstellbaren Zeitkonstante in der GUI geleitet. Dann wird das gefilterte Signal mit dem Faktor des Gierdämpfers (in der GUI einstellbar) multipliziert und ein zusätzliches Seitenrudersignal berechnet, das über die Eingaben gelegt wird.

 

Hier Anwendung starten          AlphaLinks Virtuelle Flugtestumgebung